fbpx
EntrepreneurshipInnovation

Exponentielle Organisationen vs. Lineare Organisationen

Das Silicon Valley Mindset wird oft hochgepriesen. Aber was ist es genau, das es auszeichnet? Was unterscheidet exponentielle Organisationen von linearen? Niki Ernst, Business Therapist und Gründer von Silicon Valley Inspiration Tours, beschreibt die Unterschiede folgendermaßen: 

Lineare OrganisationenExponentielle Organisationen
MindsetLineare Unternehmen besitzen ein competitive Mindset, d.h. sie wollen der beste Produkt- oder Serviceanbieter in ihrer Branche sein, im Sinne von: “If you want to be a billionaire, you have to make a good product.”Exponentielle Unternehmen wollen die Probleme der Menschen lösen – und zwar so viele wie nur möglich: “If you want to be a billionaire, you have to change the life of one billion people.” 
AufbauLineare Unternehmen beschäftigen sich viel mit internen Prozessen. Der Aufbau und das Prozedere innerhalb des Unternehmens sind sehr bürokratisch und nehmen viel Zeit und Ressourcen in Anspruch.Exponentielle Unternehmen sind in schlanken Strukturen organisiert. Dies verleiht ihnen Agilität, Schnelligkeit und Flexibilität. Die interne Prozesse werden auf ein Minimum reduziert.
ErfolgskriteriumLineare Unternehmen sehen Geld als das #1 Erfolgskriterium. Geld definiert somit auch den Grund und ihr Hauptziel für eine Gründung bzw. Existenz. Ihr Fundament ist daher primär materialistisch, bzw. monetär. Exponentielle Unternehmen sehen es als Erfolg, die Probleme von Menschen zu lösen und ihr Leben effizienter und angenehmer zu gestalten. Ihr Fundament ist somit eher idealistischer Natur.
ArbeitsweiseIn linearen Unternehmen spielt Kollaboration eine große Rolle. Zusammenarbeit ist an sich nichts Schlechtes, aber es verlangsamt Prozesse extrem, da es auf Kompromissen und Kontrolle basiert.In exponentiellen Unternehmen baut die Zusammenarbeit eher auf Koordination. Jeder weiß, was er und was seine Kollegen zu tun haben. Arbeit kann so viel schneller erledigt werden.

Grundsätzlich sind exponentielle Unternehmen also agiler, schneller, schlanker und eher auf die eigene Entwicklung sowie die Entwicklunder der Welt fokussiert. Ihr ZIel ist nicht, ein Produkt oder Service zu entwickeln und dann ständig damit weiterzumachen. Viel mehr streben sich danach sich ständig weiterzuentwickeln und nach dem positiven Impact auf das Leben von mehr und mehr Menschen.

Dieses Zitat von Niki, der den Silicon Valley Gedankengang verinnerlicht hat, vermittelt ein gutes Bild davon, wie man im Silicon Valley (und bei den Moonshot Pirates) denkt:

Ich hoffe, ich weiß nicht, was ich in fünf Jahren mache.”

– Niki Ernst

Wirf nicht dein Anker zu früh, sondern lass dich weiter von deinen Träumen und deinen Ideen treiben. 

Was Unternehmen aus dem Silicon Valley außerdem von anderen Unternehmen unterscheidet, sind folgende drei Punkte:

  1. Soft Skills
  2. Growth Hacking
  3. Operation Systems

Mehr davon erfährst du in Niki’s Webinar. Dort erklärt er auch, was du benötigst, um ein exponentielles Mindset zu entwickeln.

Über Niki
Business Therapist, Serial Entrepreneur, Speakercoach, Curator of Silicon Valley Inspiration Tours. Former Global TEDxAmbassador. Expert in Exponential Growth Strategies and the Art of Storytelling.

, , ,

More Similar Posts

Wie man etwas macht, an das (k)einer glaubt
Verhandlungen, Konflikte, Verkaufen – allzeit bereit
Keep me posted on new articles!
Menu
A Vision for the Future From Young People Today


Find out what needs to be done in our society, so young people can thrive today!